"
 

 

impressum

!!! Beachtet bitte in eurem eigenen Interesse !!!
In Darkrooms und sonstigen Orten für schnelle Nummern sind auch HIV-Positive unterwegs, denen es egal ist, ob sie jemanden anstecken oder nicht (Nicht jeder Positive denkt natürlich so). Außerdem gibt es in München ca. 3 schwule Taschendiebe, die diese Örtlichkeiten als wahres Paradies für Ihr Tagespensum empfinden (möge Ihnen ihr Schniedel abfallen !!!) Also nehmt am besten eure Wertsachen, Geldbeutel ect. nicht mit. Im Englischen Garten solltet Ihr aber im Falle einer Polizeikontrolle einen Ausweis dabeihaben, es sei denn Ihr wollt in der Ettstr.(Polizeipräsidium) übernachten.

Anti Gewalt Projekt T. 19228 (Mo-Fr 19-22 h)| Polizei 110 |
Polizei-Kommisariat 124 (Für Schwule zuständig) T. 55172-124

BAU | Müllerstr. 41 | T. 269208 | info.rs@bau-munich.de | U-Bahn Sendl. Tor | 20-3 h |
Jeans+Leder+Gummi+Uniform
Speziell an Wochentagen (zwischen 1 und 2 Uhr) ist im Minidarkroom in der unteren Bar was los.

Englischer Garten | Lerchenfeldstr. (Parken) Ecke Prinregentenstr. | Tramhaltestelle an der geschlossenen Klappe vorbei und Richtung Eisbach gehen. Dort einfach den Leuten folgen
Nicht jedermanns Sache. Aber für den der es mag kann es durchaus lohnend sein. In den Sommermonaten oder bei Vollmond mehr Chancen auf ein Erlebnis im Busch. Selbst im Winter bei - 20 Grad ist was los. Ist halt die Älteste Cruising Area Münchens. Leider finden zum “Schutz” auch mal Polizeikontrollen statt, man muß halt dann eben schneller sein. Überfälle selten. Notrufsäule an der Brücke vorhanden. Bitte nehmt die Tücher wieder mit, am nächten Morgen spielen Kinder

Park am Sendlinger Tor | U 2,3,6,8 | Gelegenheitstreff am Spielplatz
Wer nicht mehr in den Englischen Garten mag kann vor der letzten U-/S-Bahn hier noch mal schnell sein Glück versuchen. Ab und zu Polizeikontrollen..

Park am Hinterbrühler See | Nur im Sommer nach dem Isarbaden
Speziell in den Abendstunden ist hier was los. Ein bischen Leder und ein paar Kerle finden sich hier ein.

Großhesseloher Brücke (Pullach) | S 7,27 | Unten an der Isar beim Wehr (Ostufer oder Insel)
Nach der Renaturierung Anna 2002 ist alles ein bischen anders. Man muss sich sein Fleckchen suchen wo zwischen all den Heten unsereins liegt, zur Not kann man ja zwischen den Sonnen-/Badepausen ins Wäldchen verschwinden.

Flaucherinsel | U 3 “Thalkirchen-Tierpark” | Baden und Cruisen |
Nur im Sommer | An der Brückenmitte die Treppe runter, dann ca. 50 m zur Inselspitze und zur linken Insel wechseln
Hier trifft sich das schwule München zum Baden. Jedes Jahr sieht die Insel anders aus, aber einfach den Massen folgen. 2001 ist die Insel nach der Wiedereröffnung der Flaucherbrücke relativ trockenen Fußes zu erreichen, in den anderen Jahren muß man aber auch schon Hüfthoch durch die Isar waten. Das lohnt sich aber auf jeden Fall. Im kleinen Wäldchen (nicht zu übersehen) ist auch tagsüber einiges los. Warten auf den Traumtyp lohnt sich, es stehen genügend zur Auswahl. Auch nach 17 Uhr nach dem Büroschluß kommen hier noch einige vorbei.

Klappen
Achtung: In Bayern ist Klappensex verboten und wird von der Polizei rigeros verfolgt | Man kann sich ja vor der Klappe treffen und was ausmachen....
Sendlinger Tor U 2,3,6,8
Wenn die Klappe verdächtig leer sein sollte muß sich beim rauskommen auf eine Personenkontrolle gefasst machen. So ist das mir vor ein paar Jahren mal passiert (und ich wollte wirklich nur biseln). Ansonsten ist da immer was los (sofern nicht wieder mal zugesperrt). Wem das zu Schmuddelig ist, der kann ja auf den in Sichtweite angrenzenden kleinen Park ausweichen.

Stachus (Karlsplatz) U 4,5 +S Untergeschoß, im S-Bahn-Bereich Richtung Kaufingerstr.
Seit den Siebzigern bekannte sehr große Klappe (mehr als 30 “Stehplätze”). In letzter Zeit öfters Polizeikontrollen, auch in Zivil. Es wird zwar offiziell bestritten, daß die Zivilen auch animieren und dann den Dienstausweis vorzeigen (so wie in den Dreißigern mit den bekannten Folgen), wie dem auch immer sei, man sollte auf jeden Fall vorsichtig sein. Dem Geruch nach wird anscheinend nie Saubergemacht und die Typen sind auch schon jenseits von Gut und Böse die Willig sind. Gelegentlich sind auch Stricher anzutreffen. Im Sommer kann es schon mal vorkommen, daß der smarte Student aus U.S.A. sich das Rückflugticket damit finanziert (wenn man einem Bericht der Münchner Abendzeitung vor ein paar Jahren glauben darf). Mit Glück erwischt man aber auch einen Internationalen Besucher, der nur das eine will. Da ist es schon besser, man geht an die Oberfläche an den Brunnen und wartet da auf einen der einem Zusagt.
Das mit den Kontrollen wurde mir in vielen Mails immer wieder bestätigt (auch von Polizeibeamten, die sich schämen, dies tun zu müßen. Man versucht dann immer wieder irgendwie am Dienstplan vorbei zukommen). Unsere so rechtschaffenden Politiker lernen halt nie aus unserer Geschichte.

Marienplatz Untergeschoß U 3,6 +S, Ausgang “Altes Rathaus”
Die Klappe nach dem Einkaufen oder nach Feierabend. Meist älteres Publikum, daß hier auf den Jungen wartet, der (noch) keine Ahnung hat. Schwulenfeindliche Äußerungen sind hier normal von den “normalen” Besuchern, da sehr reger Verkehr beim Umsteigen auf die anderen Schnellbahnlinien.

Scheidplatz U-3 Oberfläche und angrenzender Park
Hier werden immer wieder Überfälle von Skins und anderen Jugendgangs gemeldet. Deshalb finden hier auch öfters Polizeikontrollen statt. Dennoch ein beliebter Treffpunkt.

Insbrucker Ring U-8, Untergeschoß
Beliebter Treffpunkt nach der Arbeit.

 

 

 
 

 
© munich-cruising
last update:
10 Mai, 2009